Auftakt: Courtyard Concerts mit Frida Gold

Auftakt: Courtyard Concerts mit Frida Gold

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Artist News

Endlich wieder Live Musik! Wir von Festival Dates waren mit Warsteiner unterwegs auf dem  Auftaktkonzert der Courtyard Concerts Eventreihe im De Medici Hotel Düsseldorf und haben uns vom einzigartigen Flair des Innenhof Konzertes mit Frida Gold und Support Act überzeugen lassen.

Die Eventreihe des Courtyard Living Hotel De Medici

Hinter den Courtyard Concerts 2020 steht der Gedanke, lokalen, regionalen und nationalen Künstlern eine Bühne zu bereiten. Und das in Zeiten, in denen viele Musiker, Singer-Songwriter, Kunstschaffende, aber auch das Publikum, Fans und Zuschauer ohne Live-Auftritte und Herzschlag-Erlebnisse auskommen müssen.

Vor diesem Hintergrund etabliert das Living Hotel De Medici, mit der Marke Warsteiner als Partner, die Courtyard Concerts ganz nach dem Motto „#playitlive@demedici“. Eine kulturelle Veranstaltungsreihe für verschiedene Genres im Zentrum und am Puls des Hotelrefugiums.

Im hoteleigenen Innenhof ist seit dem 18. Juni Künstlern aus den Bereichen Klassik, Pop, Jazz, Rock, Kabarett oder auch Comedy, eine einmalige Stage gegeben. Das ganzheitliche Hygiene- und Sicherheitskonzept ist von der Stadt Düsseldorf abgenommen und ermöglicht es in rund 50, zum Innenhof gelegenen Zimmer und Suiten, exklusiven Logen für bis zu acht Personen, aus zwei verschiedenen Haushalten zu gestalten.

„In den vergangenen Wochen konnten die Künstler nicht zu ihrem Publikum und die Gäste nicht zu uns. Sprich, wir konnten nicht das sein, was wir im Kern sind: Gastgeber. Das hat uns gefehlt. Darum möchten wir mit unserer neuartigen Courtyard-Reihe ein Stück dazu beitragen, dass wir wieder Gäste empfangen können, dass Gäste bei uns besondere Momente und erinnerungswürdige Hotel-Geschichten erleben und Künstler wieder einen Ort der Begegnung mit ihrem Publikum haben können.“ 

so Bertold Reul, der Hoteldirektor des De Medici.

„We want families in the house!“

Für eine erste, erinnerungswürdige Begegnung lud Bertold Reul für sein Auftakt-Konzert Familien aus und um Düsseldorf ein, die in den vergangenen Wochen durch die Ausgangsbeschränkungen wenig Abwechslung hatten, genauso wie Familien, in denen die Mütter und Väter in systemrelevanten Berufen tätig sind und die vor diesem Hintergrund weniger Zeit mit ihren Kindern verbringen konnten. 

Die Familien, die in Kooperation mit dem Medienpartner Antenne Düsseldorf ermittelt wurden, wurden an dem Abend als Gäste des Hauses von Bertold Reul und Florian Conzen von der Brasserie Stadthaus rundum verwöhnt. Von ihren Zimmerlogen, die rund um die Bühne im Innenhof angeordnet sind, konnten sie gemeinsam mit Gästen die beiden Musik-Acts der ersten Courtyard Concerts-Veranstaltung live miterleben und das Zimmer zum Dancefloor machen. 

Courtyard Concerts mit erstem Act Frida Gold

Die Konzertreihe eröffneten die Band Frida Gold um die Sängerin Alina Süggeler und Andreas Weizel. Ein musikalisches Mastermind-Duo, das gemeinsam vor kurzem ihr viertes Album fertig gestellt haben und neben den großen Hits auch neue Songs wie „Halleluja“ – die erste Single aus dem jüngsten Album „Wach“ performt haben. 

Als Support Act und mit einem Repertoire aus deutschen, italienischen und englischen Pop Songs spielte Fabrizio Levita mit Band.

Nach dem Auftakt werden im Innenhof des Living Hotel De Medici ganzjährig und im regelmäßigen Turnus Konzerte sowie Auftritte mit Künstlern aus den unterschiedlichsten Musik- und Performancerichtungen stattfinden und der Courtyard zur musikalischen und kulinarischen Bühne werden. An der Agenda wird gerade auf Hochtouren gearbeitet, stay tuned für mehr Details hier.