Sommerfeeling beim Nibirii Festival 2019

Sommerfeeling beim Nibirii Festival 2019

0
Quadratmeter Gelände
0
Besucher
0
DJ´s

Am Wochenende fand die aller erste Festivalausgabe der Nibirii Partyreihe aus Köln statt. Veranstaltet wurde das Nibirii Festival durch den Kölner Club Bootshaus in Kooperation mit der Veranstaltungsagentur Aerochrone und dem Kölner Veranstalter Sascha Weber.

Bei Temperaturen von fast 30 Grad, einem malerischen Badesee und einem Line-Up das keine Wünsche offen lässt startete das Festival mit rund 15.000 Besuchern gegen 12 Uhr in den Tag. Getanzt, geschwommen gegessen und vor allem gefeiert wurde bis spät in die Nacht.

Die Stages...

2017 startete die Nibirii Partyreihe und machte sich schnell einen Namen in der Goa, Techno und Drum and Bass Szene. Diese Gerne zeigten sich auch in den drei Stages:

Goa Island

Die Mainstage inmitten des Festival Areals ließ kein Tanzbein auf dem Boden. DJ Größen wie Neelix, Ritmo oder Astrix legten neben spektakulärer Lasershow über den See, 270 Grad Sound und Feuerwerk auf der Pyramide inklusive Wasserfall, auf. Durch den See im Hintergrund und den Sand unter den Füßen ein absolutes Highlight, die die Zuhörer von Falex, Rocky Tilbor, Rinkadink, Earthling, Astrix, Neelix, Ritmo, Vini Vici, Blastoyz und Day.Din in andere Dimensionen transportiert hat.

Techno Beach

Die kubisch angeordnete Techno Stage aus LED Panels bestach vor allem durch special effects wie Wasserfontänen, aufwendigen Hintergrundanimationen und vor allem die Djs. Genießen konnte man dort vor allem Felix Kröcher, Klaudia Gawlas und Sasha Carassi. Außderdem legten Kevin Arnold, Mausio, Reinier Zonneveld, Björn Torwellen, Marika Rossa, Umek und DJ Rush auf.

Drum n Bass Forest

Die versteckte Drum n Bass Stage lag auf einer kleinen Waldlichtung, die genug Platz zum Tanzen und ausrasten bot. Wackelkontakt, Rebko, Jaycut, Nogata, Hedex, Macky Gee, Dimension, Pendulum, Camo & Krooked sowie Gourski legten hier auf. Ein besonderes Highlight waren Pendulum b2b Dimension b2b Camo & Krooked zur späten Stunde, sowie die Freundin von DJ Gourski, die live zu seinen Beats sang.

Das Drumherum...

Auf dem 45.000qm großen Festivalareal gab es alles was ein gelungenes Festival benötigt. Im Olive Plaza wurden Tattoos und Piercings des Kölner Studios Society Ink gestochen, es gab eine große Auswahl an Essen von Crepes, über Frozen Joghurt bis Burger, außerdem Schließfächer inklusive Handyladefunktion.

Wer durch das Tanzen ins Schwitzen gekommen ist, konnte in einer eigens abgesperrten Area im Dürener Badesee ein kühles Bad nehmen und dort weiterfeiern, oder die Wakeboard Show von echten Profis bestaunen. 

Und das Beste: kaum ist das Nibirii Festival vorbei, kündigen die Veranstalter eine erneute Edition im Jahr 2020 an! Wir bleiben gespannt und halten euch hier auf dem Laufenden! 

X